Eine Schifffahrt die ist lustig – und auf dem Forggensee auch besonders schön!

Schifffahrt auf dem Forggensee im Allgäu

Leinen los, Anker lichten und Schiff ahoi heißt es jedes Jahr erneut in der warmen Jahreszeit, wenn die MS Füssen und die MS Allgäu von Füssen aus in See – genauer gesagt in den Forggensee – stechen.

Während erstere viermal täglich innerhalb von eineinhalb Stunden den See im Rahmen der „Großen Rundfahrt“ abfährt, schippert zweitere eine Stunde lang auf ihrer „Kleinen Rundfahrt“ im südlichen Forggenseebereich.

Was beide jedoch gemeinsam haben: eine fantastische Sicht auf den türkisblauen See und das mächtige Alpenpanorama rund um Tegelberg, Säuling und Co. – und natürlich auf das berühmte Schloss Neuschwanstein, das im Abendlicht besonders schön erstrahlt.

Auch das imposante Festspielhaus, in dem regelmäßig Konzerte und Musicals stattfinden, liegt auf dem Weg.

An Bord freuen sich die kleinen Gäste über Eis, kühle Getränke und viel Platz zum Schauen auf dem Außendeck, während sich alle anderen über ausreichend Sitzgelegenheiten im Innenraum sowie Kaffee und Kuchen freuen.

Unterwegs lassen sich nicht nur Enten, Wasservögel und die Flora rund um den See bestaunen, sondern auch Segelboote, Stand-Up-Paddler und Schwimmer. Es gibt immer etwas zu sehen!

Wieder zurück an Land wartet ein großer Spielplatz auf alle jungen und junggebliebenen Matrosen, alternativ empfiehlt sich auch ein Bad im kühlen Nass.

Da der Forggensee, mit seinen zwölf Kilometern Länge und drei Kilometern Breite der größte See im Allgäu und der fünftgrößte Bayerns, ein Stausee ist und nur von Juni bis Mitte Oktober seine volle Stauhöhe erreicht, verkehren die beiden Schiffe auch nur in dieser Zeit.

Spezielle Events, wie eine Abendfahrt mit Livemusik an Bord oder Lesestunden für Kinder, sorgen für ein rundes Rahmenprogramm der Forggenseeschifffahrt, die 2017 ihr 60-jähriges Jubiläum feierte.

Mehr Infos zu Tickets, Fahrzeiten und Routen findet ihr hier.